3 Artikel Tag Methodologie

Wir sind nie unmittelbar gewesen

Wir sind nie unmittelbar gewesen

Die wichtigsten Einschränkungen vorweg: Natürlich ist Onlinekommunikationa) relevant, da allgegenwärtig und immer noch zunehmend, undb) durch einen hohen Anteil sozio-technischer Vermittlung gekennzeichnet. Beides aber ist m.E. kein Grund, sie zu etwas gänzlich Anderem als den uns bislang zur Verfügung stehenden Theorien und Methoden zu exotisieren. Zu dieser These plane ich einen Aufsatz für ein Themenheft, dessen Stoßrichtung ich hier kurz skizzieren will, um von Euch und Ihnen Input zu erbitten. Ich freue mich über Kommentare, …

Weiterlesen →

Qualität von Einbindung in „Living Labs“

Qualität von Einbindung in „Living Labs“

Vergangene Woche fand die Mensch und Computer 2018 statt, die wichtigste deutschsprachige Konferenz für Mensch-Computer-Interaktion. Eine der angenehmsten Eigenschaften dieser Community ist es, dass die dort erscheinenden Artikel Open Access in der digitalen Bibliothek der Deutschen Gesellschaft für Informatik veröffentlicht werden. Ich habe die Gelegenheit genutzt, einen zusammenfassenden Artikel über die Durchführung eines „Living Labs“ im Sommer 2016 zu veröffentlichen. In dem Beitrag ordnen wir die methodologische Herkunft von „Living Labs“ kurz (!) ein und …

Weiterlesen →

Was hält Sozialrobotik zusammen?

Was hält Sozialrobotik zusammen?

Für mein Dissertationsprojekt frage ich unter anderem, welche „soziale Logik“ die Auswahl- und Entwicklungsprozesse der Sozialrobotik prägt. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass es ein so zu bezeichnendes Feld – und eine darin wirksame Logik – überhaupt erst einmal gibt. Und dass es eine gemeinsam geteilte Überschrift dazu gibt, ist noch kein Beleg dafür. Für das Feld der Servicerobotik – zu Teilen ein Vorgänger der Sozialrobotik – konnte vor einigen Jahren gezeigt werden, dass ein …

Weiterlesen →