Both my academia.edu and my GoogleScholar profile are neither complete nor up to date. Here, I have listed all articles that I consider relevant.

Some of my work is already Open Access available. Anyone interested in not Open Access available stuff may always write me a message and I will try to send it quickly.

Monografie

Bischof, A. (2017): Soziale Maschinen bauen. Epistemische Praktiken der Sozialrobotik. Bielefeld: Transcript Verlag.

Herausgeberschaften

Bischof, A.; Sommer, V. (2019): Medien und Asyl. Didaktische und methodische Aspekte partizipativer Lehrforschung. Edition LIWF. (in Vorbereitung)

Pentzold, C.; Bischof, A.; Heise, N. (2018): Praxis Grounded Theory. Theoriegeneriendes empirisches Forschen in medienbezogenen Lebenswelten. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Springer VS.

Zeitschriftenbeiträge

Berger, A. Kurze, A.; Totzauer, S.; Storz, M.; Lefeuvre, K.; Bischof, A.; Freiermuth, M. (2018). Sensing Home: Designing An Open Tool That Lets People Collect And Interpret Simple Sensor Data From Their Homes. In: i-com Journal of Interactive Media 17(2): 153–168.

Berger, A., Totzauer, S., Lefeuvre, K., Storz, M., Kurze, A., Bischof, A. (2017). Wicked, Open, Collaborative: Why Research through Design matters for HCI research. In: i-com 16(2), Special issue: Interdisciplinary Research in Assistive Systems: 131–142.

Bischof, A., Sommer, V., Frank, A., Schmidt-Lux, T. (2017). „Medien und Asyl“. Methodenausbildung mit Anwendungsbezug als Chance und Herausforderung. In: HDS Journal. Lehrpraxis im Transfer, 01/2017: 49–54.

Buchbeiträge

Bischof, A. (2019): Wie kommt die Robotik zur Pflege? In: Maibaum, et al.: Genese und Folge der Pflegerobotik. Beltz Juventa. (in Vorbereitung)

Bischof, A. (2019): Die natürliche Künstlichkeit der Mensch-Roboter-Interaktion als leiblich erfahrbare Irritation des anthropologischen Quadrats. In: Burow, Johannes F., Lou-Janna Daniels, Anna-Lena Kaiser, Clemens Klinkhamer, Josefine Kulbatzki, Yannick Schütte und Anna Henkel, Hrsg. Mensch und Welt im Zeichen der Digitalisierung. Perspektiven der Philosophischen Anthropologie Plessners. Dimensionen der Sorge, Bd. 2. Baden-Baden: Nomos: 129-142.

Berger, A.; Bischof, A.; Totzauer, S.; Storz, M.; Lefeuvre, K.; Kurze, A. (2019.) Sensing Home: Participatory Exploration of Smart Sensors in the Home. Social Internet of Things. Part of the Internet of Things book series (ITTCC). Cham: Springer: 123–142.

Bischof, A., Jarke, J. (2018). Konfigurierung des Alter(n)s: Instanzen der Konstruktion von „älteren Nutzer*innen“ in der Gestaltung von Assistenzsystemen. In: R. Weidner & A. Karafilllids (Hg.): Dritte Transdisziplinäre Konferenz „Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen“ (TCST 2018). Hamburg: Helmut-Schmidt-Universität: 99–106.

Bischof, A. (2018): The Challenge of Being Self-Aware when Building Robots for Everyday Worlds. In: A. Karafillidis & R. Weidner (Hg.): Developing Support Technologies, Biosystems & Biorobotics 23. Springer Nature Siwtzerland: 127–135.

Bischof, A.; Heidt, M. (2018): Die Verkomplizierung des Komplexen. Latours Unterscheidung komplex/kompliziert als analytische Perspektive auf die Genese von Medientechnik. In: Katzenbach, et al. (Hg.): Neue Komplexitäten für Kommunikationsforschung und Medienanalyse: Analytische Zugänge und empirische Studien, Digital Communication Research (4), Berlin: 51–71.

Bischof, A.; Wohlrab-Sahr M. (2018): Theorie-orientiertes Kodieren, kein Containern von Inhalten! Methodologische Überlegungen am Beispiel jugendlicher Facebook-Nutzung. In: Pentzold, Bischof & Heise (Hg.): Praxis Grounded Theory. Theoriegeneriendes empirisches Forschen in medienbezogenen Lebenswelten. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Wiesbaden: Springer VS: S. 73-101.

Pentzold, C.; Bischof, A.; Heise, N. (2018): Einleitung: Theoriegenerierendes empirisches Forschen in medienbezogenen Lebenswelten. Praxis Grounded Theory Theoriegenerierendes empirisches Forschen in medienbezogenen Lebenswelten. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Wiesbaden: Springer VS: S. 1 – 24.

Scheu, A.; Pentzold, C.; Bischof, A. (2018): Medienbezogene Lebenswelten mit Grounded Theory erforschen. Ansatzpunkte, Hindernisse und Perspektiven. Ein Gespräch. In: Pentzold, Bischof & Heise (Hg.): Praxis Grounded Theory. Theoriegeneriendes empirisches Forschen in medienbezogenen Lebenswelten. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Wiesbaden: Springer VS: 311-326.

Sommer, V.; Bischof, A.; Hübner, L. (2017): Mediatized Migration in Handcrafted Objects: Media Solutions Through the Eyes and Hands of Refugees in Chemnitz, Germany. Crisis, Risks and New Regionalism in Europe. Trier: WVT: 133 – 148.

Bischof, A. (2016): Eine Vorderbühne für Hinterbühnenverhalten? Jugendliche Nutzerperspektiven auf Facebook. In: Jacobs, Zowislo-Grünewald & Breitzinger (Hrsg.): Social Media in der Lebenswelt und bei der Berufswahl Jugendlicher – who cares?. Baden Baden: Nomos: 45-85.

Bischof, A. (2015): #Hypezig. Die Verkleinbürgerlichung des Alternativen. in: Eckardt et al. (Hg.), Leipzig. Die neue urbane Ordnung der unsichtbaren Stadt. Münster: Unrast: 72–87.

Bischof, A.; Schulze, M.; Steffen, H. (2011): Das Individuum als Zentrum. in: Becht, Hirschfeld & Neubauer (Hg.): Mythos Mitte. Wirkmächtigkeit, Potenzial und Grenzen der Unterscheidung “Zentrum/Peripherie. Wiesbaden: Springer VS: 105-135.

Konferenzbeiträge

Bischof, A.; Kurze, A.; Totzauer, S.; Storz, M.; Lefeuvre, K.; Berger, A. (2018). Initiating Participation: Methodological and Practical Challenges of Living Lab Projects for Early Stages of Research and Development. Open Living Lab Days 2018, 22.-24.08.2018, Geneva. – Brussels : ENoLL Office, 2018, S. 407 – 421

Bischof, A.; Kurze, A.; Totzauer, S.; Storz, M.; Freiermuth, M.; Berger, A. (2018). Living Labs zur Initiierung von Partizipation in der HCI. Mensch und Computer 2018, 02.-05.09.2018, Dresden. – Bonn : Gesellschaft für Informatik e.V., 2018

Bischof, A.; Herms, R.; Eibl, M. (2018). MERS-MRI – Methodische, ethische, rechtliche und soziale Implikationen für die Mensch-Roboter-Interaktion in Alltagswelten. Mensch und Computer 2018, 02.-05.09.2018, Dresden. – Bonn : Gesellschaft für Informatik e.V., 2018

Bischof, A. (2017): „Would the real ethnography please stand up?!“ – Kritik der empirizistischen Ethnografie. In: Eibl, M. & Gaedke, M. (Hrsg.),INFORMATIK 2017. Gesellschaft für Informatik, Bonn. S. 2313-2321. (Open Access)

Bischof, A., Kurze, A., Storz, M., Totzauer, S., Lefeuvre, K., Jakob, S. & Berger, A., (2017): „Sensing Home“. Sensordaten im Kontext Wohnen methodisch situieren. In: Eibl, M. & Gaedke, M. (Hrsg.), INFORMATIK 2017. Gesellschaft für Informatik, Bonn. S. 1237-1242. (Open Access)

Bischof, A., Kurze, A., Storz, M., Totzauer, S., Lefeuvre, K., Jakob, S. & Berger, A., (2017): Sensor-Probes zur partizipativen Entwicklung für das Internet der Dinge. In: Burghardt, M., Wimmer, R., Wolff, C. & Womser-Hacker, C. (Hrsg.), Mensch und Computer 2017 – Workshopband. Regensburg: Gesellschaft für Informatik e.V.. (Open Access)

Sommer, V.; Bischof, A. (2016): Rekonstruktion & Konstruktion verbinden. Soziologisches (Methoden-)Wissen in nicht-soziologischen Lehr- und Gestaltungskontexten. AdHoc-Gruppe „Undiszipliniertes Soziologisieren? Eine Erkundung zu Partizipationsmöglichkeiten und epistemischen Praktiken außerhalb des Hoschulstandards.“ 38. DGS-Kongress.

Bischof, A.; Lefeuvre, K.; Kurze, A.; Storz, M.; Totzauer, S.; Berger, A. (2016): Exploring the Playfulness of Tools for Co-Designing Smart Connected Devices – A Case Study with Blind and Visually Impaired Students. In: Proceedings of CHIPlay 2016. ACM.

Lefeuvre, K.; Totzauer, S.; Bischof, A.; Kurze, A.; Storz, M.; Ullmann, L.; Berger, A. (2016): Loaded Dice: Exploring the Design Space of Connected Devices with Blind and Visually Impaired People. In: Proceedings NordiCHI 2016. ACM.

Bischof, A. (2015): Wie Laborexperimente die Robotik erobert haben. Einblick in die epistemische Kultur der Sozialrobotik. In Maibaum & Engelschalt (Hg.): Auf der Suche nach den Tatsachen: Proceedings der 1. Tagung des Nachwuchsnetzwerks „INSIST“, SSOAR, 113-126.

Heidt, M., Bischof, A., & Rosenthal, P. (2014). Deconstructivist Design within HCI. In: Design, User Experience, and Usableity (DUXU), Proceedings HCI International 2014. Springer.

Heidt, M., Pfeiffer, L., Bischof, A., & Rosenthal, P. (2014). Tangible Disparity – Different Notions of the Material as Catalyst of Interdisciplinary Communication. In Human-Computer Interaction, Proceedings HCI International 2014. Springer.

Bischof, A.; Liebold, B. (2014): Methodological Approaches to HMI. In: Boll, S., Maaß, S. & Malaka, R. (Hg.), Mensch & Computer 2013 – Workshopband. Oldenbourg, 269-270.

Bischof, A.; Obländer, V.; Heidt, M.; Kanellopoulos, K.; Küszter, V.; Liebold, B.; Martin, K.-U.; Pietschmann, D.; Storz, M.; Tallig, A.; Teichmann, M.; Wuttke, M. (2013): Interdisziplinäre Impulse für den Begriff “Interaktion”. In: Hobohm, H.-C. (Hrsg.). Informationswissenschaft zwischen virtueller Infrastruktur und materiellen Lebenswelten. Hülsbusch, 448-453.

Kanellopoulos, K.; Bischof, A. (2012): Design Thinking und qualitative Sozialforschung. In: Reiterer, H. & Deussen, O. (Hrsg.), Mensch & Computer 2012 – Workshopband: interaktiv informiert – allgegenwärtig und allumfassend!?. Oldenbourg. 197-202.

Hochschulschriften

Bischof, A. (2016): Wie kommt die Robotik zum Sozialen? Epistemische Praktiken der Sozialrobotik. Dissertation. Philosophische Fakultät, Professur Medienkommunikation. Technische Universität Chemnitz: Dezember 2015.

Bischof, A. (2012): Was geht auf Facebook eigentlich vor? Eine qualitative Analyse der Facebook-Nutzung als technisch vermittelte Interaktion. Masterarbeit. Institut für Kulturwissenschaften. Universität Leipzig: März 2012.

Vorträge (Auswahl)

„Digitale Arbeitswelten / Digitale Transformation der Arbeit“ – 24.04.2019, Dialog Kontrovers, Hochschule Mittweida

„Wie werden Roboter sozial? Epistemische Praktiken der Human-Robot Interaction“ – 04.12.2018, Interdisziplinäres Kolloquium, Institut für Kulturwissenschaften Universität Leipzig

„Komplexitätstoleranz als Kernkompetenz für eine digitale Kultur“ – 24.10.2018, Keynote für die Tagung „Digitalisierung als Schlüssel, Mantra und Schimäre von Zukunftskompetenz?“, Hochschule Mittweida

„Technisierung von Alltagswelten in Algorithmen und Robotern – Wer handelt hier
eigentlich?“ – 26.09.2018, Konferenz der Hochschul- und Studierendenpfarrer Ostdeutschlands, TU Chemnitz

„Unsichtbare Algorithmen sichtbar machen. Plädoyer für ein technik-pädagogisches Programm“ – 10.09.2018, Keynote Fachtag Medienbildung Sachsen, Sächsische Landeszentrale für politische Bildung Dresden

„Sozialrobotik – Kultursoziologische Perspektiven“ – 03.07.2018, ISCO Lectures, Leuphana Universität Lüneburg